Über die Elbe Ankunft auf der Berliner Havel

Genthin

 

BILD0506 So wird Genthin für uns ein richtig gutes Plätzchen. Denn am nächsten Morgen, Donnerstag, 16.10., kommt schon um neun Uhr Herr Pilz vom Bosch-Dienst und baut nach kurzem Durchmessen die Lichtmaschine aus und versucht sie am selben Tag noch zu reparieren. (Leider stellt sich am Mittag heraus, dass eine Reparatur nicht mehr möglich ist. So wird die Sache natürlich richtig teuer, aber mit einer neuen Lichtmaschine auch wieder sehr sicher.)  

Mittlerweile haben sich Christian und Katjuscha mit ihren Kindern Linus und Oskar von Berlin aus aufgemacht, um die Endetappe unserer Fahrt quer durch Deutschland mitzumachen und kommen schon am frühen Mittag mit dem Regionalexpress am Bahnhof an. Nach schönstem Wetter am Morgen und Mittag kommen pünktlich zum Einbau der Lichtmaschine durch Herrn Pilz heftigste Regenschauer. Dabei leistet der große Sonnen- und Regenschirm, den uns Andy mitgegeben hat, beste Dienste, um den Arbeitsplatz im Cockpit wenigstens einigermaßen trocken zu halten.

Mit einem großen, gemeinsamen Abendessen beenden wir unseren ersten Hafentag auf unserer Reise, der sich hier in Genthin für uns als sehr glücklich erwies, da alle Probleme gelöst werden konnten.

 

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply