Großfamilie auf dem Canal du Rhône a Rhin Kanalfahrt mit Rad, Bäcker, Frühstück, Schleusentreppe

Linus‘ erster Bootstag

Als am nächsten Morgen Chriggi und Linus aus Belfort abgeholt sind, hört gerade der erste Regen der Reise auf und auch der Nebel verschwindet aus dem Flusstal.

So geht ab Mittag unsere gemeinsame Reise mit dreizehn Passagieren weiter. Immer abwechselnd fahren einige mit den Fahrrädern parallel auf dem guten Treidelpfad, Kerstin benutzt auch mal die Inline-Skater, und schnell kommen wir das wunderschöne Doubs-Tal entlang nach Isle sur le Doubs.

Auch hier gibt es einen guten städtischen Anleger und am nächsten Morgen kann Wolfgang gleich um die Ecke die notwendigen Croissants und Baguette kaufen. Mit viel Sonne aber auch ganz schön kalt geht die Fahrt wieder schnell voran und schon am Mittag sind wir in Montbelliard. Da hier direkt am Hafen ein Super-Marche ist, können wir auch schnell unsere Vorräte auffüllen. Der Weg am weiteren Ufer ist so ideal gestaltet, das Markus und Andi Ruyghenhil auf dem Fahrrad begleiten und ein Fotoshooting veranstalten. Zudem startet Stefan zum Ende des Tages auch noch einen Super-Jogging-Lauf über acht Kilometer von Schleuse zu Schleuse. Auch Linus hat seinen Spaß am Boot. Alles erkundet er, lernt die Ankerwinde kennen oder spielt in der Kajüte. Am Ende des Tages lässt er sich mit Chriggi  im Beiboot schleppen. 

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply