Die Rhône Richtung Lyon Von Lyon nach Macon


Wir haben tatsächlich die Rhone geschafft!. Ich bin ziemlich erleichtert. Nach den vielen Reparaturen, dem Ärger mit dem Motor, der Angst vor der Strömung der Rhone und der Wehmut des Abschieds vom Mittelmeer und den dort kennen gelernten besonderen Menschen,insbesondere Michael, aber auch Kees und Spano,war es doch ganz schön spannend, wie wir (Ruyghenhil und Besatzung) das alles schaffen.

Heute war es recht einfach, auch wenn die Strömung am Schluss noch einmal ganz schön stark war.

Das Wetter war bis zur letzten Schleuse sehr gut, daan kamen
schrecklich schwarze Wolken über Lyon und wir beeilten uns anzulegen. Zuerst fanden wir aber noch eine klasse Tankstelle, denn wir haben seit Avignon nicht mehr getankt und sind mit dem wenigen Verbrauch sehr zufrieden.

Jetzt liegen wir hier direkt an der Altstadt von Lyon, warten das Ende des Gewitters ab und gehen heute Abend essen.

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply