Durch den Canal du Nivernais Winterschlaf in Auxerre

Zurück nach Auxerre

Bild 2.png

Montag, 20.10.: Leider ist das Wetter und die Wettervorhersage sehr schlecht: Viel Regen und Kälte. Der Hafenmeister versucht einige Winterliegemöglichkeiten weiter südlich mit uns anzutelefonieren oder fest auszumachen. Da aber kein Hafen auf dem Weg nach Dezice erreichbar ist oder für unsere Ruyghenhil einen Winterliegeplatz fest zusagen kann, entschließen wir uns, nach Auxerre zurück zu fahren und dort zu überwintern.

Bei kalten Wetter mit Regenschauern kommen wir schnell voran, bedienen oft auch die Schleusen nach Aufforderung des Schleusenpersonals selbst und werden von unserem netten Schleusenmeister Philippe zu einer Tasse Kaffee eingeladen. Dabei lernen wir auch seine nette Lebensgefährtin Danielle kennen und beide bieten uns alle Hilfe an. Wir haben wirklich Glück, in unserem Urlaub so nette Menschen kennen zu lernen.

Am Port de Plaisance in Auxerre bekommen wir wieder unseren Liegeplatz und können uns gemütlich einrichten.

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply